Jump to content
Alkoholiker Selbsthilfe Forum - Baclofen & More

Recommended Posts

Also was habe ich schon bis heute getan:

Im alter von 32 Jahren AA (Anonyme Alkoholiker) und es folgten 7 Jahre trockenheit.

Leider gefiel mir die Art und Weise der AA Leute nicht wirklich, aber es half mir am Anfang auszusteigen.

Und ich hatte Joints geraucht, was aber meiner Frau nicht gefiel, da es ilegal ist.

Könnte mir aber vorstellen, den Alkohol mit THC zu ersetzen als "Glücklichermacher"/"Belohung" , zu sehen. Da, wenn trocken, hatte ich auch keinen wirklichen belohnungs effekt mehr. Alkohol ist erlaubt und THC ja nicht, die wahl ist die qual hier.

Ich selbst finde, wenn jemand zum ersten mal an Alkoholsucht denkt und aussteigen will, wäre es sichlerich ein guter Schritt, diese treffen mal zu besuchen. Man hat nichts zu verlieren! Und man lernt das man nicht alleine ist mit seinem Problem.

Das mir neue problem war dann auch, das mit einem "sauberen" kopf auf eine einladung zu gehen, ist die erste stunde spannend, danach möchte man eigendlich den Ort verlassen. Ich hatte schwierigkeiten mit menschen, die mich dann zulabern, diese dann auzuharren. Ich empfand es "trocken", immer als eine belaestigung...mit Menschen meine Zeit zu verschwenden, wo ich doch produktives hätte machen könnten.

Nach dem lesen von Oliver Ameisens Buch, "Das Ende meiner Sucht", versuchte ich dann dieses Medikament.

Dieses Forum wurde mal geschaffen, um halt Erfahrungsberichte zu sammeln, ob das Medikament wirklich so hilft.

Nun, da scheiden sich die Ansichten, mir selbst hat es bei 180MG angeschlagen. Man ist wie verwandelt, man denkt nicht mal an Alkohol.

Wirklich nicht! Und jemand fragte mich mal, warum ich es denn nicht weiterhin genommen habe.

Nun, die Nebenwirkungen waren einfach zu heftig, das ich mir selbst sagte, so ist es aber auch nicht Lebenswert.

Man warf mir auch vor, das ich mich zu schnell gesteigert hätte...nun ja...andere steigerten sich sehr sehr langsam und deren Erfahrungsberichten wurde ihr werdegang nicht mehr dokumentiert. Auf Anfragen, nicht mal mehr geantwortet, daher nun wieder back zu Basic.

Was hift gegen unsere Alkoholsucht.

Nun, ich mache nun das HeilFasten wieder, es hilft mir ungemein, mal die Sucht, auf die seite zu stellen, aber langzeit, ist es keine lösung.

Also plan Plan ist nun erst mal wieder, runter vom Alkohol und sehen, welche anderen Methoden mir auf langzeit helfen könnten.

werde berichten.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Warum gehst du nicht wieder zu den Anonymen, es hat dir 7 Jahre trocken geholfen. Ich war da auch schon habe aber nicht mehr hören können wie dauernd über Alkhol reden, irgendwann war Schluss. Heilfasten auf Langzeit kann nicht gehen irgendwand muss man essen sonst verhungert man ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Daran hatte ich dann auch wieder gedacht. Nur fand ich es schon die Leute nicht  wirklich "vereint". Aber ich vergass auch zu sagen, in meinem Bericht, das ich dann öfters auf einen Joint zurückgriff, aber meine Frau fand das nicht so gut. Da Kinder im Haus und es Ilegal ist.

Nun daher möchte ich das Heilfasten wieder machen, natürlich wird das kein dauernzustand ;).

Ja und dann würde ich mich mal gerne an das Kontrollierte trinken versuchen, das habe ich so noch nicht getan.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darum habe ich auch wieder das Forum erstellt, mich selbst unter druck zu setzen =)

 

Ok, das ist der Plan nun.

Ich schaube den Alkolkosum runter und werde am Dienstag, das Fasten wieder anfangen, einfcahste lösung fuer mich, den "affen" zu bekämpfen.

denke nicht das ich zu lange gehe = eine woche währe ein erfolg.

Danach, möchte ich versuchen... ok hier hadere ich noch.

Entweder am Wochentag sauber zu sein und nur am wochenede was zu trinken. oder aber mich festlegen, mit 2 Bier oder Wein am Tag.

Nicht unsocial zu sein(Du bist willkomen bei Menschen, die nicht verstehen würden das du gar nicht trinkst), aber halt nicht wie sonst, einfach trinken, bis man nächsten Tag sich unwohl fühlt. (clever gedacht)

Das das ein wunschdenken ist, ist klar, das es harte arbeit ist, wovor ich schiss habe sollte auch vertständlich sein.

 

Was auch immer rauskommt, niemals aufgeben!

Danke fürs lesen :)

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie angesagt, gestern mich runtergefahren zu 4 Bier im gesammten Tag.

  • Tag 1 - Start Gewicht ist 90.5KG, bedeutet für mich, das ich vom November bis jetzt "nur" 3 KG zugenommen habe. Dachte erst, ich wäre wieder bei 95 kg. (November 15) =)

Idealgewicht männlich - 185 cm

Untergewichtunter 68 kg

Normalgewicht 68 - 87 kg

Übergewicht  88 -104 kg

Glas+Wasser+klein.jpgGrosses Glas Wasser nach dem aufstehen getrunken, eine Tasee Cafe (das ist wohl nicht Heilfasten konform, las

aber auch irgendwo, das es zum fettabbau beitragen soll, ...naja)

Nun werde ich mich erstmal im Waschraum verstecken.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider nur etwas kurz angebunden, da mächtig arbeit habe.

Tag 1: 2.2.16 Gewicht 90,5Kg - Alk 0 - Food 1x instand Brühe und 2 Honig 1x Saft (gekaufter)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 2: 3.2.16 Gewicht 89,5Kg - Alk 0 - Food 1x instand Brühe und 3 TL Honig + halben Liter Gemüsesaft (gekaufter)

Gestern, unerwartet lange unterwegs gewesen. Was um die MIttagszeit, fast zur aufgabe geführt hätte. Aber dank Supermarkt und Fruchtsaft Regal, gings nicht schief. Zu wenig Wasser getrunken, was ich heute nachholen möchte. Leider heute Morgen schon einige schlechte News bekam, die ja bekannlich einen schneller fallen lassen (Obwohl schön Wetter, ist ja auch ein anlass ;) ). Aber Entzugserscheinungen, sehe ich bei mir nicht und das verlangen nach Alk war auch noch nicht vorhanden.  Doch, schneller gereizt bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 3: 4.2.16 Gewicht 88,5Kg - Alk 0 - Food 1x instand Brühe und 4 TL Honig + diesmal selbsentsaftet mit Möhren/Apfel/Orange.

frischer-vitamin-saft.jpg

Morgens etwas schwierig, aber später immer besser. Kein Suchtdrang. Mittags etwas Müde.

Hunger gefühle kommen ab und an auf, aber da muss man sich an seine Ziele erinnern.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 4: 5.2.16 Gewicht 88Kg - Alk 0 - Food 1x instand Brühe, 1x von Frau gemachte Suppe (aber nur das "Wasser" =) und 1x TL Honig + 1x Fruchtsaft selbsentsaftet wieder mit Möhren/Apfel/Orange.

Guten Morgen. Ein wunderschönes Gefühl ist es, Morgens aufzuwachen und bei dem ersten Gedanken den ich mir normal mache ist.

Wieviel hast du wieder gestern getrunken. Und man sagt sich 0, da freut man sich innerlich :)

Der Tag war ok, ich muss mich extrem viel beschäftigen, mag keine Ruhepausen, zum nachdenken. Somit sortiere ich alle meine Festplatten und Backups, das mal alle dublicate rausfliegen und alles schön geordnet ist, mit system. Das wird mich auch noch hinhalten, da alleine 64GB Bilder sortiert werden muessen =). Aber so fühle ich auch, ich möchte ordnung in meinem leben haben. Das spielt wohl auch eine Rolle, das ich nichts trinken möchte, ich möchte mich selbst nochmals schön auf die "Reihe" bekommen.

Übrigends, auch um  seine eigenen Notizen/Dokumenten und viel mehr, immer zu finden hat Evernotes (auch in Deutsch vorhanden und auch kostenlos) eine klasse Software entwickelt. Ich arbeite nun nur noch damit, aber das nur am rande, aber wer Ordnung sucht, für den ist es vielleicht ein Tipp.

Gestern schon mal an Alkohol gedacht, es war ja Freitag, Das war für mich, eigendlich immer DER trinktag. Aber mehr als die Gedanken darüber, war eigendlich nicht, hatte ja auch was zu tun mit sortieren, wo ich mich dann bis spät in die Nacht mit beschäftigte.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 5: 6.2.16 Gewicht 87,5 Kg - Alk 0 - Food 2x instand Brühe, 1x TL Honig + 2x Fruchtsaft gekaufter.

Soweit so gut, noch immer keinen drang zum Alkohol und die Hunger gefühle halten sich auch im rahmen. Sollte mich nun etwas bewegen = spazieren gehen oder mich wieder auf das Fahrrad schwingen =). Da sollte ich heute was tun...und ich sollte überlegen wie es weitergeht, nach dem Fasten. Das ist was mich gerade am meisten beschäftigt.

 

Vom Gewicht her, sehr schön, vor dem ersten Fasten im November15 95KG und nun wieder 3KG runter. Man merkt das schon :)

Irgendwie kommt man da auch auf andere gedanken, wie wäre es einfach noch mal jung zu sein *lol*

 

Ach ja, vergass zu erwähnen, gestern war eine leichte gereizte Stimmung im Haus. Denke das geht von mir aus. Obwohl ich mich nicht als gereizt ansehe, aber vielleicht empfindlich und oder anders gesagt sehr aufmerksam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 6: 7.2.16 Gewicht 87,2 Kg - Alk 0 - Food 1x instand Brühe, 2x TL Honig + 1x Fruchtsaft selbst entsaftet und eine leichte Mahlzeit.

Machte auch eine kurze Fahrrad Tour mit meinem Sohn (4km, mit angezogener Bremse) , der für seinen cross country tranierte.

So, das war mal nicht so geplant, gestern spät Nachmittag wurde ich noch für heute zum wichtigen Geschäftsessen eingeladen.

Und da kann ich nicht auflaufen und nichts essen. Somit wirft das natürlich meinen Plan durcheinander. 

Die leichte Mahlzeit gestren daher, damit mein Magen heute Kapriolen schlägt.

Nun werde ich heute wieder essen und muss bewusst dem Alkohol abdanken. Ich hätte liebend gerne noch etwas länger gefastet, da auch die Alkohol Entgiftung etwa 7-10 Tage dauert.

Aber nun muss es auch so gehen.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 7: 8.2.16 Gewicht 87,5 Kg - Alk 0

Also wie gesagt, habe ich das Fasten abgebrochen.

Aber es war ok gestern, der Gedanke an Alk war schon mal da. Aber ich versuche mir neue Ziele zu setzen, das ich wirklich mal eine längere Pause einlege.

Wenn das denn mal klappt und ich keinen Absturz hinlege.

Elephant 7,5% Beschreibt die Sache auch ganz gut, obwohl ich mich mit den Zahlen nicht so auskenne. Aber eine Lösung für alle gibt es leider noch nicht, so muss wohl jeder weiterhin seinen weg finden, was zu ihm passt, was immer es auch ist. Hauptsache aus dem Kreislauf raus, oder aber mit dem Kreislauf leben, aber so, das es nicht sein leben gefährdet.

Für mich heisst es gerade, keinen Alkohol anzufassen, da bin ich auch gerade recht gut motiviert. Was später kommt...kommt später...aber jeder tag ohne, ist wohl kein verlorener Tag.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 8: 8.2.16 Gewicht 88,5 Kg - Alk 0

 

Sorry ein wenig spät heute, aber man muss ja auch was tun.

Also, gerade auf die waage gesprungen,  88,5KG! ei ei...ob das an der tages performance lag ;)

Gestern hatte ich nachmittags ein wenig geschlafen und da schau her, welcher traum ruettelt einen schweiss gebadet auf.

Genau, ...das man wieder getrunken hätte. Das war nicht schön, aber das kenne ich ja schon von damals, wenn man trocken war, auch mit Baclofen hatte ich öfters diese Träume.

Aber Gott sei Dank, dem ist nicht so.

Hatte eigendlich noch was zu sagen, aber...vergessen...vielleicht weiss ich es ja Morgen wieder. *hope*

Ja und eine Sache verfolgt mich nun wieder, mein RLS (Restless-Legs-Syndrom) , zum Glück habe ich noch eine halbe Schachtel der mir damals dafür verschriebenen LYRICA 75mg an der Hand. Wenn ich Alkohol trank, hatte ich damit Nachts keine Probleme. Zum ersten mal kam das Krankheitsbild bei meinem ersten entzug (AA) zum vorschein, voher war dies mir völlig unbekannt. Das das ganze eine Krankheit ist und RLS heisst, lernte ich erst durch ein Forums Mitglied damals, danke dafür nochmals!

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 9: 10.2.16 Gewicht 88,5 Kg - Alk 0

Tag 10: 11.2.16 Gewicht 88,5 Kg - Alk 0

 

Hola, nun bin ich im verzug.

Habe mommentan auch nicht viel neues zu berichten, Gestern war Tag 10, damit hoffe ich das der entzug vorbei ist.

Obwohl wie schon gesagt, ich nicht wirklich entzugserscheinungen hatte, da denke ich hilft mir das Fasten am anfang.

Der Rest ist nun Kopfsache. Ich beschäftige mich aber auch viel mehr mit dingen, die ich immer vor mich hinschob.

Vielleicht am Wochende kommen mir wieder Gedanken zum Alkohol, das waren ja DIE Feiertage.

Aber wie sagte mal ein Forums MItglied, die wirkliche Droge ist das wirkliche Leben.

Und das teste ich nun mal, ohne mich "einzulullen" in irgend einer richtung.

Mein Gewicht haelt sich leider nun, ok ausser einer Fahrradtour am 10ten, war auch sonst keine groessere Körperliche anstrengung da.

Aber über die 10 Tage freue ich mich...*freu*

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 11: 12.2.16 Gewicht 88,5 Kg - Alk 0

 

Bis jetzt alles wie gehabt. Obwohl die letzten zwei tage ich einen schweren schaedel hatte, als ob ich ins bierfass gefallen waere.

Werde nun auch innerlich etwas ruhiger, die stimmung schwankt aber etwas. Mal positiv mal gehts runter.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 12: 13.2.16 Gewicht nicht gewogen (s.u.) Kg - Alk 0

Der Rausch des lebens, sagte ich?

Hatte ich mir anders vorgestellt.

Meine Frau verrückt gerade alle Möbel....(erwähnte ich ALLE) Möbel im Haus!

Das Office von oben nach unten, das Sofa, von unten nach oben, den Küchenschrank, von links nach rechts...

Heute tun mir nur die Knochen weh, und heute geht es weiter.... wie gestern, da wir nicht fertig wurden....

Um an Alkohol zu denken, war kein "Raum" da. Aber ich dachte an einen dicken fetten Joint, oder träumte ich das nur?

Wiegen konnte ich mich nicht, da ich die Balance gerade nicht finde, duerfte aber auch nicht wirklich in irgend eine richtung sich bewegt haben.

Good Sunday

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 13: 14.2.16 Gewicht 88 Kg - Alk 0

Geschafft- Frau strahlt!

Nun nur noch alles geordnet einräumen...sieht aber alles gut aus, vielleicht schaff ich es noch, mal richtig ordendlich zu werden =)

Alkohol oder Gedanken an einen Joint waren nicht vorhanden.

Freue mich gerade sauber zu sein und alles recht unbeschwert entgegegen zu sehen.

Fuehle mich recht gut.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 14: 15.2.16 Gewicht 88 Kg - Alk 0

Tag 15: 16.2.16 Gewicht 89 Kg - Alk 0

Tag 16: 17.2.16 Gewicht 89 Kg - Alk 0

 

Wie die Zeit verfliegt!

Ich geniesse gerade die sauber zeit, ehrlich, ich habe mommentan absolut kein verlangen auf ein Bier.

Denke aber das steckt irgendwie im Kopf, worueber ich nicht unfroh bin.

Erst dachte ich, nach dem Fasten "kontrolliert" zu trinken. Aber ich habe gerade auch keinen bock auf ein rauschmittel.

Ich arbeite viel und plane und das ganze macht auch noch freude.

Vielleicht liegt es auch daran, das ich mich NICHT festlegte, das ich nun NIE WIEDER trinke.

Ich weiss aber, ich könnte mich nun nicht hinsetzen, und nur ein Bier aus gesellschaft mit jemanden trinken.

Entweder ich trinke, so das ich mich "berausche" oder gar nichts.

Ein mittelding sehe ich gerade nicht...ich suche es auch gerade nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 15: 18.2.16 Gewicht 88,6 Kg - Alk 0

Das Gewicht scheint sich nun einzupendeln, anstatt runter zu gehen. ist aber wohl das wenigere übel.

Halber Monat rum.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 16: 19.2.16 Gewicht 88,7 Kg - Alk 0

Alles im Grünen bereich, ausser, das ich noch an den Finger Nägel nage. Der der mich kennt, weiss das ich bei Baclofen damit automatisch aufgehört hatte.

Was bei einem längeren Fall beim Fasten auch eintritt, aber hier diesmal nicht. :|

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 17: 20.2.16 Gewicht 88,7 Kg - Alk 0

Tag 18: 21.2.16 Gewicht 88,5 Kg - Alk 0

Tag 19: 22.2.16 Gewicht 88,5 Kg - Alk 0

Tag 20: 23.2.16 Gewicht 88 Kg - Alk 0

Tag 21: 24.2.16 Gewicht 88 Kg - Alk 0

Wie erwaehnt, mache ich nun mehr als vorher und es scheint auch so, das dinge sich positive entwickeln.

Mein Auftreten, ist sicherlich besser als vorher und mein Selbstbewusstsein, ist wieder fast so.....als, mit 4 Dosen Bier im Bauch....

Das was wieder so klasse ist, das man nun jederzeit ansprechbar und erreichbar ist. Damit meine ich, wenn ich trinke, habe ich mommente, wo ich keinen sehen moechte,

oder selbst nicht wegfahren will, da ich ja schon weiss das ich zuviel getrunken habe. Dieses jederzeit bereit sein Gefühl, sehr positiv.

Was mich die letzten tage doch ein wenig plagte sind Kopfschmerzen. Denke Sonntag, war der schlimmste tag. Aufgestanden mit einer Birne wo ich dachte, ich haette abends sehr viel Alkohol getrunken. Musste dann nachmittags Kopfschmerztabeletten nehmen. Aber das habe ich nu mehrere Tage, nun nicht so stark, aber öfters das Gefühl, den Kopf nicht ganz frei zu haben.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hola, lange nichts geschrieben, aber ich lebe noch ;)

 

Es ist einfach wieder mal zu viel arbeit, alles im lot zu halten.

Denke, es ist aber auch nicht schlimm, das ich hier ein wenig zurueck stehe, da der anspruch auf offene gespraeche mommentan offenbar nicht so gewuenscht sind.

wie auch immer, ich werde sicherlich hier weiter posten, solange ich mit meiner "krankheit" auseinander setze.

es gibt schon einiges zu erzaehlen, wie angebote von anderen foren besitzern, diese domain hier zu kaufen, oder wie heute abend den antrieb zu sehen in einem anderen forum, wie menschen denken.

 

Aber, ich muss weiterhin sehen, das meine eigene fam. ok ist.

aber ich versuche.

Sollte dich selbst aber nicht davon abhalten, hier deine eigene lage zu erzaehlen.

und wie immer, koennte es andere helfen, wege aus ihrer situation zu finden.

sachlage waere halt,das du dir selbst eingestehst alkohol abhaengig zu sein und einen ausweg suchst.

 

und ich laube weiterhin, das verschiedene ideen, jemand weiter bringen koennten.

 

later more!

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×