Jump to content
Alkoholiker Selbsthilfe Forum - Baclofen & More

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'heilfasten'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Alkoholiker Selbsthilfe Forum
    • Vorstellung
    • Der eigene Erfahrungsbericht
    • Lösungen zur Alkoholsucht
    • Fragen und Antworten
    • Zum Thema Alkohol - News und research
  • Baclofen Forum
    • Baclofen Diskussion

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


1 Ergebnis gefunden

  1. fets

    Heilfasten

    Was ich gerade spannend finde ist das Heilfasten, denn es hilft mir wenigstens ohne probleme vom Alkohol loszukommen. Wenn ich das Fasten anfange, habe ich keine suchtgefühle mehr. Erklären kann ich das nicht, aber ich habe nicht mal gedanken daran. Etwa gleich, mit dem gefühl von Bclofen bei 180mg, man denkt einfach nicht mehr daran. Fahre mich aber etwas runter = ich trinke am letzten Tag nicht so wie vorher, sondern "nur" noch 4 Bier. Dann folge ich in etwa diesen Weg: Buchinger Heilfasten - Anleitung, Fasten-Plan und Rezepte Mein Weg ist es: Den ersten Tag, der entleerung des Darms, da sollte man schon einen halben Tag zuhause verbringen. *-) Aber ich finde es wichtig, da für mich wirklich das Hunger Gefühl verschwindet. Weiter gehts mit viel Wasser trinken. Morgens: Also morgens einen selbst gepressten Obstsaft(auch Möhren machen sich sehr gut im entsafter), auch hier ginge wieder ein gekaufter. Aber halt darauf achten, das kein Zucker drin ist. Mittags Selbstgemachte Gemüse Brühe sollte es schon sein, aber in der Not geht sicherlich auch eine gekaufte. Ob mit oder ohne Salz...ich denke es schadet nicht und man hält so länger durch. Nachmittags Obstsaft Abends Gemüsebrühe. Aber nichts festes essen, denke das ist auch sehr wichtig. Und das ganze die ganze Zeit, bis man keine Lust mehr hat. Aber um so länger um so besser. Was einem super Antrieb gibt ist auch der gleichzeitige Gewichtsverlust! in 12 Tagen, kann man schon mal 10KG verlieren. Aber ob zu viel Fasten gut ist, weiss ich nicht. Kanns mir eigendlich nicht vorstellen, da früher die Menchheit auch nicht täglich futter vor sich hatte. Nur nach dem fasten...sollte man sich schon umdenken. Denn wenn man dann weitertrinkt wie vorher, steht man sehr schnell wieder am anfang. Also keine lösung in dem Sinne, aber um sich dem Alkohol zu entziehen, für mich gerade eine funktionierender weg. weitere links zum Fasten: Wohltuender Verzicht Funktion - Leberprobleme - Leberkrankheiten Fastenzeit: Wie motiviere ich mich zum Verzicht? Heilfasten-Anleitung für das Heilfasten zu Hause
×